Da auch dieses Jahr die Veranstaltungen beim Schützenfest weiterhin schlecht
oder gar nicht besucht wurden, lehnt der Festwirt eine weitere Durchführung
der Schützenfeste in den kommenden Jahren ab.

Der geschäftsführende Vorstand sah sich daher gezwungen im Oktober eine
außerordentliche Mitgliederversammlung – Thema Schützenfest – einzuberufen.
Mehrheitlich wurde beschlossen zukünftig das Schützenfest unter Eigenregie im
Schützenhaus durchzuführen.
Zur Ausarbeitung der Durchführungsmodalitäten wurde ein Arbeitskreis gebildet.

Lt. Schießsportleiter ist die Beteiligung beim Schießen merklich zurückgegangen.
Rainer Stock spendet dem Verein ein KK-Gewehr für Linksschützen.
Der Verein hat mit der Friedrich-von-Schiller-Förderschule eine Kooperationsvereinbarung zur Durchführung von Schülerschiessen abgeschlossen.
Lt. Schatzmeister Heinz-G. Keunecke ist der Verein seit dem 01.01.2016 schuldenfrei.
Das Darlehen für das Schützenhaus ist vollständig bezahlt.
Die Änderung der Vereinsordnung Pt. 8 Abs.1 – Ehrenmitgliedschaft zum 80-ährigen
Geburtstag bei mindestens 25 Jahre im Verein – wurde auf einstimmigen Beschluss der
Mitgliederversammlung ersatzlos gestrichen.
Jan Eickhoff ist Stadtjugendkönig 2016.