Es wurden im August und September mit dem geschäftsführenden Vorstand, dem Gesamtvorstand und dem Festausschuss zwei Workshops durchgeführt, um das neue Schützenfestkonzept zu erarbeiten.

Der 1. Vorsitzende Frank Wiegmann stellte dieses Konzept mit folgenden Änderungen den Mitgliedern vor:

  • Das Schützen – und Volksfest findet in der bekannten Form nicht mehr statt, es wird durch ein vereinsinternes Fest im Schützenhaus ersetzt.
  • Das Königsschießen findet weiterhin am 1. Mai eines jeden Jahres statt. Es werden, wie bisher, der Schützen-, Alters- und Jugendkönig ausgeschossen. Zusätzlich wird ein Schülerkönig gekürt werden. Auf den Schülerkönig können nur Kinder von Mitgliedern des Schützenvereins schießen. Die Würde des Schülerkönigs ersetzt den bisherigen Kinderkönig. Einen Volkskönig wird es nicht mehr geben.
  • Die Pokale der ehemaligen Könige werden nach dem Königsschießen am 1. Mai eines jeden Jahres überreicht.Die zukünftigen Schützenfeste sollen nach Möglichkeit jeweils Anfang Juni stattfinden. Für 2017 ist der Beginn des Schützenfestes auf den 17.06.2017 terminiert.
  • Es wird nur noch das Schützenhaus und die Straße vor den Wohnhäusern der Könige geschmückt.
  • Das Schützenfest beginnt am Samstag (der Freitag entfällt) mit der Festversammlung im Schützenhaus. Anlässlich der Festversammlung werden die Könige proklamiert und verdiente Mitglieder geehrt.
    Anschließend findet der Umzug zum Annageln der Königsscheiben statt. Der Umzug soll weiterhin von einem Spielmannszug begleitet werden.
  • Das Kinderfest und der Seniorennachmittag entfallen.
  • Am Samstagabend findet ein vereinsinterner Stimmungsabend „open end“ mit Partnern der Vereinsmitglieder statt.
  • Das Frühstück, den Zeltgottesdienst und den großen Festumzug am Sonntag wird es nicht mehr geben. An die Stelle des sonntäglichen Frühstücks wird eine „Schützen - Vesper“ am Abend treten, die aus organisatorischen Gründen jedoch erst am Samstag, jeweils eine Woche nach der Festversammlung (in 2017 am 24. Juni) stattfinden wird.
  • Für die Teilnahme am „Schützen - Vesper“ wird es einen Kartenvorverkauf mit einem begrenzten Kontingent geben. Mitglieder des Schützenvereins und befreundeter Nachbarvereine haben Vorkaufsrecht.

Das neue Schützenfestkonzept wurde von der Mitgliederversammlung mit einer Enthaltung angenommen.