Ortrats-, Vereins- und Geschäftleutepokalschießen

Vertreter von neun Heiligendorfer Instutionen, Geschäftsleuten, Ortsrat und Vereinen fanden sich am Sonntag zum 30. mal im Schützenhausein, um am diesjährigen Pokalschießen teilzunehmen. Mit dem Kleinkalibergewehr waren insgesamt 11 Schüsse auf die 50 m entfernte Scheibe abzugeben. Die Mannschaften der Vereine bestand aus 3 Schützen, während die Teilnehmer des Ortsrates und der Geschäftsleute als Einzelschützen an den Start gingen.

Nachdem alle Schüsse abgegeben waren bedankte sich der 1 Vorsitzende Frank Wiegmann für die rege Teilnahme. Anschließend ehrte der Sportleiter Jens Dreißig, der mit seinen Helfern Walter Jocksch, Helmut Brandenburg, Lothar Werkmeister und Werner Dreißig das Schießen geleitet hat, die Gewinner mit einem Pokal. Den ersten Platz in der Mannschaftswertung belegte der Brieftaubenverein “Schunterbote“ mit 140 Ringen vor der Heiligendorfer Jägerschaft und dem TSV Heiligendorf. Bei der Einzelwertung der Vereine lag Stefan Wernecke mit 49 Ringen vorn, 2. wurde Wolfgang Schmidt von den Jägern und den 3. Platz errang von den Taubenzüchtern Klaus Anlauf. Bei den Geschäftsleuten sicherte sich Rainer Stock mit 50 Ringen den 1. Platz. Zweiter wurde Klaus Siebert mit 49 Ringen, vor Michael Milobinski der 45 Ringe schoss. Das Ortsratsschießen konnte Marco Meiners mit 46 Ringen für sich entscheiden, vor Gerd Holtermann und Angela Karp Da diese Veranstaltung zum 30. mal stattfand, wurde ein Sonderpokal für den besten Tagesteiler ausgegeben. Diesen gewann Michael Milobinski, der für die Geschäftsleute antrat. Am selben Nachmittag nahm Ju¬gendleiterin Peggy Wiegmann die Siegerehrung vom Luftballonwettbewerb beim diesjährigen Schützenfest vor. Die Karte von Markus Weber kam aus Schweden zurück und hatte somit die weiteste Reise gemacht. Julia Bührig`s und Vivien Gädkes Karten trafen ebenfalls in Heiligendorf ein. Alle drei erhielten Fanartikel vom VfL Wolfsburg.